Clever Tanken: Cloud Hosting für Preisvergleiche rund um die Uhr


Die Deutschen lieben Vergleichsportale für günstiges Tanken. Marktführer ist das Online-Portal und App-Angebot „Clever Tanken“, das jeden Monat 15 Millionen Autofahrer nutzen. Damit Website, App und API trotz des Andrangs niemals offline gehen, setzt Geschäftsführer Steffen Bock auf das Virtual Cloud Hosting der WorNet AG – eine enge Zusammenarbeit, die weit über Hosting hinausgeht. Lesen Sie in diesem Beitrag, warum Hosting und Software-Entwicklung nahtlos miteinander verzahnt sein muss.

Es ist das Jahr 1999 in Heroldsberg bei Nürnberg: Steffen Bock fährt mit seinem Motorrad von Tankstelle zu Tankstelle und notiert sich die Spritpreise. Mit Unterstützung des Sohnes eines Arbeitskollegen veröffentlicht er die günstigsten Angebote online in einer Datenbank. Freunde und Bekannte von Bock freuen sich, weil sie dank seiner Recherchen Geld beim Tanken sparen. Könnte das zu einem Geschäftsmodell werden? Ja, denkt sich der Visionär im Jahr 1999 und legt das Fundament für „clever-tanken.de“, das weltweit erste Vergleichsportal für Spritpreise. „Sogar die Amerikaner hatten diese Idee erst später“, erinnert sich Bock. „Mittlerweile sind wir mit über 15 Millionen Usern pro Monat das führende Vergleichsportal für Kraftstoffpreise.“

Die Herausforderung: Ständige Verfügbarkeit – Kein Platz für Downtimes Weiterlesen

Binden Sie Ihre Kunden in Ihre Abläufe ein


Hallo liebe Leser,

kennen Sie das? Sie geben jemandem einen Auftrag, aber hören dann erstmal nichts mehr. Wenn Sie dann so langsam ungeduldig genervt sind, rufen Sie an und erhalten als Antwort „…wir warten noch auf ein Ersatzteil [Lieferant etc.]…“ oder „…ja wir sind intensiv dran, brauchen aber noch…„. Das wäre alles ok, wenn man als Kunde rechtzeitig darüber informiert und auf dem Laufenden gehalten worden wäre.

Für Sie (und mich) – aus Auftragnehmersicht – bedeutet das: Halten Sie Ihre Kunden auf dem Laufenden und geben Ihnen immer das Gefühl, dass sie Ihnen wichtig sind:

    • Telefonieren Sie lieber einmal mehr und fragen ggf. auch nach „angrenzenden“ Themen.
    • Auch automatische Informationen helfen dem Kunden: Oft gibt es im Unternehmen bereits laufende Informationen über Kundenprojekte. Diese müssen nur abgegriffen und per eMail oder im geschützten Kundenbereich der Webseite geeignet automatisch aufbereitet werden.
      Denkbar ist dabei z.B., das bestehende ERP-System „anzuzapfen“. Aber auch die in der lokalen Datei-Ablage vorhandenen Informationen können zugänglich gemacht werden – natürlich immer nur das, was der Kunde auch sehen soll (da reicht u.U. schon der Zeitstempel der neuesten Datei des Kunden, um dem Kunden eine Information zu sein!).

      Dadurch erreichen Sie ein Einbindung des Kunden in Ihre Abläufe, wovon nicht nur Ihre  Kunden profitieren.

      Die Umsetzung ist meist überraschend einfach. Sprechen Sie uns an.

      Vernetzte Grüße,

      Dirk Steinkopf

      WorNet AG
      Vorstand, CEO